wasp-538471_1920

Die 5 besten Maßnahmen und Mittel gegen Wespen

Alle Sommer wieder sorgen Wespen für Ärger am Essenstisch und im Garten oder lösen regelrechte Panik aus. Im Falle von Allergien ist diese durchaus begründet aber auch dann helfen Fuchteln und Pusteln wenig – eher im Gegenteil, denn diese werden von den Wespen als Angriff gewertet. Die folgenden Maßnahmen und Mittel gegen Wespen bekämpfen und vertreiben die Insekten hingegen wirklich.

Mechanischer Schutz von Haus und Balkon

Wo die Insekten keinen Eingang finden, können Sie auch nicht für Ärger sorgen. Türen und Fenster sollten daher mit Fliegengittern und -Lamellen geschützt werden. Auf dem Balkon oder auch über dem Esstisch im Garten helfen hingegen ausgebreitete Moskitonetze und verhindern, dass Wespe und Co. bis zum Teller vordringen können.

Nester entfernen lassen

Wespe ist nicht gleich Wespe. Die meisten Arten sind ausgesprochene Einzelgänger und fallen im Garten gar nicht auf. Dennoch kann es vorkommen, dass ein Nest in der Erde es verhindert, die Wiese nutzen zu können. Im Rollladenkasten, am Fensterrahmen oder direkt auf dem Balkon sind sie ebenfalls einschränkend und vor allem für Kinder und Allergiker potenziell gefährlich. Die Insekten zu vertreiben oder zu bekämpfen ist dann sinnvoll. Allerdings nur, wenn es sich auch wirklich zeitlich lohnt. Da die Insekten ihre Nester nur ein Jahr lang nutzen und bereits Ende des Sommers ausziehen, wäre es unsinnig sie noch im August vertreiben zu wollen oder das Nest beseitigen zu lassen.
Besser ist es dann, bis zum Auszug der Wespen zu warten und im Anschluss das Nest mit speziellem Schaum – dieser findet sich ebenso wie andere chemische Mittel gegen Wespen im Handel – zu verschließen oder vollkommen zu entfernen. Auch gern genutzte Nestbauplätze wie der Rollladenkasten, Dachboden oder ein selten genutzter Schuppen sollten kontrolliert und möglichst abgedichtet werden.

Auf Lockmittel verzichten

Zwar kein direktes Mittel gegen Wespen aber ausgesprochen wirkungsvoll ist es, schlicht auf lockende Stoffe zu verzichten. Wer keine leuchtend bunten Farben trägt, keine süßlich oder stark duftende Shampoos, Duschgels, Cremes, Parfums und Deos während der Wespenzeit benutzt und zudem Essen und Getränke luftdicht abdeckt, macht sich für die Insekten uninteressant.
Bei Kindern sollte zudem sehr genau darauf geachtet werden, dass diese nach dem Essen und Trinken sofort Hände und Mund waschen und nicht etwa mit Leckereien im Garten unterwegs sind.
Werden Essensreste und Fallobst sofort und weit entfernt vom Esstisch entsorgt, kann auf weitere Mittel gegen Wespen meist getrost verzichtet werden.

Fallen und Ersatzfutter

Spezielle Wespenfallen, eine Flasche mit Obstsaft und Essig oder ein tierfreundlicherer Ersatzfutterplatz bekämpfen die Insekten oder können sie zumindest vom Tisch fernhalten. Gerade durch einen Futterplatz, an dem faules Obst, Kuchen oder auch Fleischreste zur Verfügung gestellt werden, werden meist aber noch mehr Insekten angelockt. Ob diese dann stets brav am Tisch vorbeifliegen und ausschließlich an der dafür vorgesehenen Stelle fressen ist wiederum fraglich.

Hausmittel gegen Wespen

Tipps und Mittel gegen Wespen gibt es viele, doch gerade im Falle der Hausmittel ist die Wirkung oft fraglich. Einige locken die Insekten sogar überhaupt erst an, anstatt sie zu bekämpfen. Die gebräuchlichsten Mittel gegen Wespen stehen hier auf dem Prüfstand:

Brennendes Kaffeepulver – Kaffeepulver oder trockener Kaffeesatz durch ein Streichholz zum Glühen gebracht setzt ein Röstaroma frei, dass Wespen vertreiben soll. Im Freien wird der Geruch aber meist schnell verweht und hält die Insekten nicht davon ab, sich am danebenstehenden Essen zu laben. Potenziell möglich ist der Erfolg auf kleineren oder abgeschirmten Balkon oder einer Terrasse. Wunder bewirkt dieses Hausmittel jedoch nicht.

Warmes Kupferrohr oder Münzen – Zwischen den Fingern geriebene Kupfermünzen oder ein in der Sonne erwärmtes Stück Kupferrohr sendet einen metallischen Geruch aus, der den Wespen in die Nase steigen soll. Riechen Torte, Eis und Limo aber stärker, wird Kupfer die Insekten nicht abhalten.

Pflanzen, Öle und Gewürze – Tomatenpflanzen, Basilikum und Weihrauch sind tatsächlich wirksame Mittel gegen Wespen aber auch deren Düfte sind räumlich begrenzt. Wer die Gewächse zahlreich auf dem Balkon pflegt, kann aber durchaus einen positiven Effekt bemerken.
Weitere Hausmittel wie Nelkenöl oder eine Zitrone mit Nelken gespickt lassen die Wespen hingegen kalt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *